Kleinbäuer_innen kämpfen für ihre Rechte!

Neues Video zur Erklärung für die Rechte von Kleinbäuer_innen

70% der weltweiten Lebensmittelproduktion wird von kleinbäuerlicher Landwirtschaft gesichert. Gleichzeitig leben 80% aller hungernden Menschen weltweit in ländlichen Gebieten. Grund dafür sind Diskriminierungen von Kleinbäuer_innen auf vielfache Art und Weise: Kleinbäuer_innen sind massiv von Land Grabbing betroffen, Agrarexporte vertreiben sie vom Markt, Kontrolle über Produktionsmittel wie Saatgut konzentrieren sich in den Händen immer wenigerer Konzerne, der Zugang zu Land und anderen natürlichen Ressourcen wird immer schwieriger. Daher müssen die Rechte von Kleinbäuer_innen international anerkannt werden – denn sie ernähren die Welt! FIAN setzt sich gemeinsam mit der bäuerlichen Bewegung ÖBV - Via Campesina Austria für eine internationale Deklaration für die Rechte von Kleinbäuer_innen ein. Ein kompaktes Video erklärt euch worum es geht.

 

 

Gutes Essen für alle!

Das Ernährungssystem muss radikal verändert werden, um gesunde und nahrhafte Lebensmittel für alle Menschen innerhalb der planetaren Grenzen bereitzustellen. In unserer Video-Serie stellen wir unterschiedliche Ansätze und Initiativen auf dem Weg zu einer partizipativen und nachhaltigen Lebensmittelpolitik vor.

nach oben