Land für Essen statt für Profite

Wirschaftszentrum Kautschitzhaus Pöls & NMS Pöls

Eine Veranstaltung von der Österreichischen Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung und Manoj

Der Zugang zu fruchtbarem Boden und zu sauberem Wasser ist immer mehr umkämpft – sowohl im globalen Süden, als auch in Europa und Österreich. Welche Entwicklung wünschen wir uns für unsere Region? Im Rahmen dieser Ausgangsfrage veranstaltet die ÖBV und Manoj einen Informations - und Diskussionsabend am 25.11.2017 um 19:30 im Wirtschaftszentrum Kautschitzhaus, Pöls.

Impulse von und Diskussion mit Brigitte Reisenberger (FIAN) zu „control grabbing“ im globalen Süden und Franziskus Forster (ÖBV) zu aktuellen Entwicklungen in Europa und Österreich.

Im Anschluss gibt es ein kaltes Buffet, wo ihr die Möglichkeit zur Vernetzung habt.

Am Tag darauf, am 26.11.2017 findet von 9:30 bis 14:00 in der Neuen Mittelschule Pöls ein vertiefender Workshop statt, wo die Themen aus der Abendveranstaltung vertieft und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Weitere Informationen findet ihr hier

Voranmeldung für den Workshop: veranstaltung[at]viacampesina.at; aber lieber spontan als gar nicht kommen.

Organisatorisches für beide Veranstaltungen:

  • Eintritt freiwillige Spenden
  • Bei Bedarf helfen wir auswärtigen Teilnehmer*innen gerne, einen Übernachtungsplatz in Pöls zu finden.
  • Regionaler Kontakt: florian.walter[at]viacampesina.at, 03579 8037


in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk, Gemeinde PölsOberkurzheim, FIAN & Projekt "Hand on the Land". Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung.

nach oben