Landgrabbing - Ausverkauf von Ackerland in Afrika

Die Dreikönigsaktion Innsbruck lädt ein zum Filmscreening der Dokumentation „Land Rush“ mit anschließendem Filmgespräch mit Projektpartner_innen aus Tansania (MIICO) und Brigitte Reisenberger (FIAN)

Landrush (2012, Mali) 75 % der Bevölkerung Malis sind Kleinbäuerinnen und -bauern. Immer mehr von ihnen verlieren ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit, weil sie sich auf einen Deal mit ausländischen Unternehmen einlassen. Landhungrige Unternehmen aus dem Ausland pachten Land in Mali, um dessen fruchtbare Gebiete als Anbauflächen einer exportorientierten Agrarindustrie zu verwerten. In Mali arbeitet das amerikanische Sosumar-Zuckerrohr-Projekt auf 200 km2 daran, immer mehr Bäuerinnen und Bauern als Vertragsbäuerinnen und -bauern einzubeziehen. Die Dokumentation begleitet die Verhandlungen über Monate und beleuchtet dabei die unterschiedlichen Lebenswelten der Menschen. Dokumentation, 44 Minuten, Regie: Hugo Berkeley, Osvalde Lewat

 

Filmgespräch mit

Faraja Kyando & Gloria Mdindile arbeiten in Tansania in dem Project MIICO. MIICO ist eine Nichtregierungsorganisation, die mit Kleinbäuerinnen und -bauern im südlichen Hochland von Tansania an der Verbesserung ihrer Existenz- und Lebensgrundlagen arbeitet. MIICO sind Projektpartner_innen der Dreikönigsaktion.

Mag.a Brigitte Reisenberger arbeitet bei dem FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk (FIAN) zu den Themen Menschenrechtssysteme, Recht auf Nahrung und Zugang zu Land.

… Moderation durch Claudia Schütz, Referentin der Dreikönigsaktion Innsbruck.

nach oben