FOODFirst Magazin 2020/1

In der aktuellen Ausgabe unseres FOODFirst-Magazins beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf das Recht auf Nahrung. Die Maßnahmen gegen die COVID-19 Pandemie lassen innerhalb von kürzester Zeit die Armuts- und Hungerzahlen explodieren. Besonders hart trifft es kleinbäuerliche Familien im Globalen Süden. Wir berichten von den strukturellen Ursachen von globalem Hunger und warum diese sich im Kontext der COVID-19 Pandemie besonders zeigen. Anhand der Situation in Indien wird dies in einem weiteren Beitrag anhand eines Beispiels deutlich gemacht. Die Auswirkungen der Maßnahmen gegen die COVID-19 Pandemie haben aber auch in Österreich die Einkommenssituation vieler Menschen verschlechtert. Soziale Rechte geraten dadurch verstärkt unter Druck. Wir haben mit Caritas-Geschäftsführer Klaus Schwertner über die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf soziale Einrichtungen gesprochen. Außerdem mit dabei: Berichte aus der Fallarbeit zu Brasilien, Uganda, Sambia und Kambodscha.

Inhalt:
THEMA

S.2 Warum Lockdowns und Exportstopps zu globalem Hunger führen

S.4 Indien in Zeiten des Virus

S.6 Interview: Wie soziale Einrichtungen in Zeiten von Corona weiterarbeiten

FIAN WELTWEIT

S. 8 Brasilien: Kein Land, keine Nahrung, kein Leben

S.10 Agrarökologische Bewegung im Süden Brasiliens kämpft um Überleben

S.12 Uganda: Verhaftung von Peter Kayiira als politisches Druckmittel

S.13 Sambia: „Mein Leben hängt von diesem Land ab“

S.14 Kambodscha: Keine Handelsvorteile für Menschenrechtsverletzungen!

FIAN AKTIV

S. 15 Hunger.Macht.Profite.10 in Zeiten von COVID-19
S. 15 
Bericht: 30 Jahre FIAN 

FIAN INTERN

S. 16 Neue Gesichter in Büro und Vorstand

nach oben